Neuheiten Beet- und Balkonpflanzen 2003: Für die kommende Saison

Publikation: Der Gartenbau
Erscheinungsdatum: November 2002

Drei Schweizer Anbieter – die Firmen Wyss, S+G sowie Green Pflanzenhandel –präsentieren nachstehend einige ihrer Neuheiten. Die beschriebenen Züchtungen werden als besonders bereichernd für den hiesigen Markt erachtet.

Artikel als PDF herunterladen
Der Gartenbau 44/2002

Neuheiten Stauden 2003: Hübsche Stauden für Topf oder Container

Publikation: Der Gartenbau
Erscheinungsdatum: November 2002

Der Absatz von Stauden im Topf oder Container entwickelte sich in den letzten Jahren erfreulich. Parallel dazu vergrösserte sich auch das Sortiment an erhältlichen Züchtungen, darunter sowohl Neuheiten wie auch eingeführte Sorten, die sich für den «neuen» Verwendungszweck besonders eignen.

Artikel als PDF herunterladen
Gartenbau 44/2002

CASE-Tulpen: Frische und Haltbarkeit kommunizieren

Publikation: g'plus
Erscheinungsdatum: August 2002

Die Konsumenten erwarten vom Fachhandel ein Angebot von qualitativ hochwertigen, frischen und somit gut haltbaren Produkten. Genau in diesen Anforderungen liegen die grossen Chancen des Fachhandels. Leider können Qualität und Frische nicht immer einfach kommuniziert werden. Mit Case-Tulpen steht dem Fachhandel nun ein entsprechendes Produkt mit passendem Verkaufskonzept zur Verfügung.

Artikel als PDF herunterladen
Screenshot g'plus 18/2002

CASE-Tulpen: Frisch aus der Kiste

Publikation: Der Gartenbau
Erscheinungsdatum: Februar 2002

Frische und Qualität sind zwei eng verbundene Faktoren, die im gärtnerischen Fachhandel als unabdingbar gelten. Beide sind aber für die KonsumentInnen nur schwer sichtbar. Deshalb gilt es nach Lösungen zu suchen, wie Frische und Qualität «verkauft» werden können. Für Schnitttulpen gibt es jetzt eine Möglichkeit: die «Case»-Tulpen. Sie lassen sich direkt am Verkaufspunkt in den Kisten aufblühend präsentieren und vor den Augen der KonsumentInnen ernten.

Artikel als PDF herunterladen
Gartenbau 6/2002

Neuheiten 2002: Die Qual der Wahl

Publikation: «Der Gartenbau» 42/2001
Erscheinungsdatum: November 2001

Das Sortiment an Beet- und Balkonpflanzen wird immer umfangreicher und attraktiver. Auch für die kommende Saison sind wiederum verschiedene, interessante Neuheiten im Angebot. Was speziell auffällt ist, dass vermehrt Stauden und mediterrane Pflanzen das Sortiment ergänzen und dadurch eine Verlängerung der Verkaufsperiode ermöglicht wird. Speziell im Trend liegen Stauden im 3- oder 5- Liter Topf und Solitärpflanzen von klassischen Beet- und Balkonpflanzen. Ebenfalls werden vom Handel neben geeigneten Sorten auch vermehrt Konzepte für die Vermarktung von Neuheiten bereitgestellt.

Geranien und Neu-Guinea Impatiens

Die Firma Dümmen bringt nach mehrjähriger Züchtungsarbeit verschiedene neue Geraniensorten auf den Markt. 2002 ist die Sorte Red Fox Merlona neu im Programm. Red Fox Merlona ist ein gut gefüllter Halbhänger in einem auffälligen burgunderrot. Red Fox Merlona ist mittelfrüh in der Blüte und hat einen kompakten Wuchs. Red Fox Andria ist eine neue stark wachsende, grünlaubige Sorte in einem leuchtenden rot. Red Fox Andria ist mittelfrüh in der Blüte und durch den starken Wuchs speziell für das Schweizer Klima gut geeignet. Eine weitere Neuheit 2002 ist Red Fox Corona. Diese Neuheit ist dunkellaubig, sehr früh in der Blüte und hat einen mittelstarken Wuchs. Auffällig sind die leuchtendroten Blüten, die auf zahlreichen grossen Blütendolden stehen. Red Fox Corona bringt auch unter kühleren Temperaturen noch eine befriedigende Wuchsleistung. Neben den aufgeführten Neuheiten sind noch weitere neue Sorten im Programm. Von allen Neuheiten können ab W 5/2002 Jungpflanzen in kleineren Mengen geliefert werden. Die Anzahl Stecklinge pro Kunde und Lieferwoche ist beschränkt.

Beet- und Balkonpflanzen

Die Firma Bruno Nebelung präsentiert für die folgende Saison ebenfalls diverse Neuheiten. Aus dem Hause Goldsmith stammt die bekannte generativ vermehrte Gazania Kiss Serie. Gazania Kiss bildet schön aufgebaute Pflanzen, remontiert ausserordentlich gut und hat auch im Sommer noch eine gute Belaubung. Für 2002 sind neu Kiss White (reinweiss) und Kiss Mahogany (braunrote Töne) lieferbar. Die Kiss Serie umfasst nun bereits 8 Einzelfarben und ist natürlich auch als Mischung lieferbar. Ebenfalls neu für 2002 ist die Gazania Frosty Kiss lieferbar. Frosty Kiss ist eine generativ vermehrte, silbriglaubige Gazanie und ist als Mischung lieferbar. Ebenfalls von Goldsmith stammen die neuen Verbena Serien Lanai, Rapunzel und Escapade. Alle drei Serien wurden bei der Züchtungsarbeit auf eine hohe Mehltautoleranz selektioniert. Der Wuchs der Serien Lanai und Rapunzel ist halbhängend, und die Sorten sind frühblühend. Der Vorteil des halbhängenden Wuchs ist, dass die Pflanzen im Topf zuerst eine kompakte Pflanze aufbauen und erst mit mehreren Blüten einen hängenden Wuchs bekommen. Somit stehen auch Blüten auf und nicht nur neben dem Topf! Verbena Lanai hat grobes Laub und Verbena Rapunzel ist eine typische „Fineleaf“ (feinblättrige) Verbena. Als Ergänzung steht weiter Verbena Escapade zur Verfügung. Diese Serie ist starkwachsend und hat einen hängenden Wuchs. Mit dieser Serie lassen sich in grossen Gefässen und Ampeln beeindruckende Blütenteppiche kultivieren. Das Farbsortiment der erwähnten Serien umfasst insgesamt 12 verschiedene Farben.
Eine weitere auffällige Neuheit ist die Argyanthemum Daisy Crazy Serie. Die Margeriten-Serie umfasst 9 verschiedene Sorten von karminrot über verschiedene rosa Töne mit gefüllten und einfachen Blüten. In diesem Sommer wurden diese neuen Sorten unter Praxisbedingungen getestet und somit stehen bereits detaillierte Sorten- und Kulturhinweise zur Verfügung. Speziell zu erwähnen sind Argyanthemum Daisy Crazy Pink Wonder und Daisy Crazy Bright Carmine. Mit leuchtenden, grossen, halbgefüllten pinkfarbigen Blüten hat Daisy Crazy Pink Wonder eine ausgezeichnete Fernwirkung. Diese Sorte ist stark wachsend, hat eine gute Verzweigung und ist frühblühend. Daisy Crazy Bright Carmine hat karminrote, einfache Blüten mit gelber Mitte. Die Blüten sind unterschiedlich ausgefärbt und ergeben ein schönes Farbenspiel. Durch den sehr kräftigen Wuchs ist Daisy Crazy Bright Carmine vor allem für Solitärpflanzen und Auspflanzungen auf dem Beet geeignet.
Diese Neuzüchtungen sind in der Schweiz exklusiv über die Firma GREEN Pflanzenhandel GmbH, Zürich, erhältlich.

Die Firma Aartsen , unser Lieferant für stecklingsvermehrte Beet- und Balkonpflanzen, hat ebenfalls verschiedene Neuheiten für 2002 im Sortiment. Von Suntory (Moerheim New Plant) sind zwei neue Verbenen Farben im Programm. Verbena Temari Patio Magenta hat eine burgunderrote Farbe und einen aufrechten Wuchs (Patio-Gruppe). Diese Farbe ist eine echte Bereicherung des Sortiments! Verbena Temari Bright Pink ist hängend im Wuchs und fällt durch die ausgezeichnete Fernwirkung des leuchtenden Pink auf.
Eine Besonderheit im Sortiment stellt die gefüllt blühende Begonia semperflorens Doublet dar. Mit gefüllt blühenden Semperflorens-Begonien lassen sich Kunden beeindrucken. Ein Artikel für das besondere Fachgeschäft! Begonia Doublet ist in den Farben pink, rot, rosa und weiss lieferbar. Die Pflanzen haben einen hervorragenden Habitus und sind ohne grössere Probleme zu kultivieren.
Einen festen Platz im Sortiment hat die bekannte Impatiens Fiesta Serie. Für 2002 sind vier neue Farben (zartrosa, weiss mit rosa Mitte, orangerot, lachs) der gefüllt blühenden Impatiens im Sortiment. Impatiens Fiesta dürfte die wohl führende gefüllte Impatiens in Europa sein. Und dies nicht ohne Grund. Die Serie ist sehr homogen im Wuchs, blüht früh auf und lässt sich sehr gut – auch zu hohen Preisen – vermarkten.

Stauden

Stauden sind seit einigen Jahren der am stärksten wachsende Produktbereich bei Pflanzen. So ist es wenig erstaunlich, dass auch hier verschiedene Neuheiten – oder auch Altbekanntes unter neuem Namen – angeboten wird.
Mit der Firma De Groot haben wir einen Lieferanten, der ein grosses und sehr aktuelles Sortiment anbieten kann. Bereits im letzten Jahr konnten die ersten Pflanzen von Trifolium ochroleucum in der Schweiz ausgepflanzt werden. Die Reaktionen auf diesen auffälligen Zierklee sind äusserst positiv. Die Wuchshöhe beträgt ca. 50 cm, die zahlreichen crèmefarbigen Blüten erscheinen im Juni. Die Pflanzen sind äusserst produktiv und bringen bereits im zweiten Jahr einen Ertrag von über fünfzehn Stielen pro Pflanze. Weiter kann auch die Garteneignung dieses Zierklees als ausserordentlich gut bezeichnet werden. Trifolium ochroleucum ist äusserst Standorttolerant, standfest und allgemein sehr robust.
Eine Neuheit, welche erstmals ab April 2002 lieferbar sein wird, ist Thymus serphyllum Atropurpureum. Diese Selektion des bekannten Polsterthymian zeichnet sich durch die leuchtende rotviolette Farbe aus. Die Pflanze ist wüchsig und bildet rasch schöne Polster. Die Blüte setzt Ende Mai ein und dauert mehrere Wochen. Jedoch ist noch unklar wie ausdauernd und langlebig diese Neuheit ist. Auf alle Fälle setzt diese auffällige Farbe einen neuen Massstab bei Polsterstauden.
Keine Neuheit, sondern eine fast vergessene Staude ist Sedum aizoon. Diese Fetthenne wurde vor einigen Jahrzehnten bereits als Schnittblume angebaut, ging jedoch in den letzten Jahren fast vollständig vergessen. Und dies ohne Grund! Sedum aizoon hat verschiedene sehr gute Eigenschaften und überzeugte dieses Jahr bei verschiedenen Versuchspflanzungen. Die leuchtend gelben Blüten erscheinen zahlreich im Juni, und die Wuchshöhe mit Blüte beträgt ca. 40 cm. Die Pflanzen sind äusserst robust und standfest. Diese Staude kann als Schnitt- wie auch als Containerstaude verwendet werden. Im Garten überzeugt Sedum aizoon durch eine reiche Blüte und eine gute Fernwirkung. Auch hier sind die Robustheit und Standfestigkeit von Sedum aizoon weitere wichtige Vorteile.

Vermarktungskonzepte

An die vielen Etiketten, die bei lizenzpflichtigen Sorten jeweils mit den Jungpflanzen ausgeliefert werden, hat man sich langsam gewöhnt. Neuer ist hingegen, dass vermehrt auch eigentliche Vermarktungskonzepte angeboten werden. In verschiedenen Pflanzenbereichen werden seit einiger Zeit auch eigentliche Verkaufskonzepte angeboten. Bei Nebelung sind verschiedene Produkte im Profi-Line Sortiment zusammengefasst. Unter der Marke Profi-Line werden Themenkonzepte mit führenden Spitzensorten angeboten. So sind beispielsweise veredelte Gemüse (Tomaten, Gurken etc.), besondere Gruppen- und Herbstpflanzen, wie auch nicht alltägliche Gewürzpflanzen im Profi-Line Konzept vorhanden. Um die Vorteile und Besonderheiten dieser Pflanzen zu kommunizieren, werden Spezialtöpfe, Etiketten und Beschriftung für den Verkaufspunkt angeboten. Weiter wird der Endkonsument über Artikel in Publikumszeitschriften, Fernsehsendungen und Schaupflanzungen für diese Marke sensibilisiert.
Einen vergleichbaren Weg geht die Firma GREEN Pflanzenhandel GmbH, Zürich, bei den bereits bestens im Markt eingeführten CASE-Tulpen. So stehen dem Kunden ab sofort auch verschiedene Verkaufshilfen zur Verfügung. Neben einem farbigen Poster im Grossformat stehen Flyer und weitere Werbemittel zur Verfügung. Mit diesen Werbemitteln soll dem Gärtner die Möglichkeit gegeben werden, auf die Vorteile von wirklich frischen, selbstgeschnittenen Tulpen aufmerksam zu machen. So wird auch speziell darauf hingewiesen, dass es sich bei CASE-Tulpen um ein Schweizer Produkt handelt. Auf allen Werbemitteln ist ebenfalls das Floriance/Plantiance-Logo eingedruckt. Beachten Sie hierzu auch das Inserat in dieser Ausgabe.

Jede neue Saison ist für den Handel und die Produktion eine neue Herausforderung. Mit einem umfassenden Sortiment, interessanten Neuheiten und aktivem Marketing sind wir überzeugt, eine kompetente Marktleistung erbringen zu können.

Einkaufserlebnis CASE®-Tulpen

Erscheinungsdatum: November 2001

CASE®-Tulpen erfreuen sich seit einigen Jahren einer weiter steigenden Beliebtheit bei Schweizer Gärtnereien. Die Vorteile von wirklich frischen und selbst geschnittenen Tulpen überzeugen und lassen sogar Konsumenten nach den lange haltbaren CASE®-Tulpen fragen.

Unter dem Markennamen CASE®-Tulpen werden speziell behandelte, gepflanzte Kisten-Tulpen bezeichnet. CASE®-Tulpen sind bereits vollständig präpariert und bewurzelt und ermöglichen eine einfache und sichere Eigenproduktion von frischen Schnitttulpen.

Nach der Auslieferung können CASE®-Tulpen sofort angetrieben werden. Bereits nach 2,5 bis 4 Wochen können eigene Tulpen geschnitten werden. Die Lieferperiode beginnt im Dezember und dauert bis Anfang April. Da in jeder Woche ausgeliefert wird, können kontinuierlich eigene Tulpen angetrieben werden. Mit entsprechender Temperaturführung können die Tulpen auch sehr genau auf Termine – zum Beispiel auf den Valentinstag –gesteuert werden. Natürlich stehen entsprechende Kulturhinweise zur Verfügung.

Das Sortiment umfasst neben einigen Standardsorten vor allem verschiedene Papageien-, gefüllte und grossblumige Tulpensorten. Bewusst werden auch verschiedene ungewöhnliche Spezialsorten als CASE®-Tulpen angeboten.

Neben der sprichwörtlichen Frische des Produktes ermöglichen CASE®-Tulpen auch auffällige Präsentationen mit blühenden Tulpen in den Originalkisten. Einfach und kostengünstig kann ein einmaliges Einkaufserlebnis für die Kunden geschaffen werden. Neu wird für die Verkaufsförderung eine farbiges Poster und weiteres Werbematerial kostenlos zur Verfügung gestellt.

Vorteile die überzeugen:

  • absolut frische Tulpen aus eigener Produktion
  • kontinuierlich Tulpen in bester Qualität
  • minimale Kulturdauer, maximale Flächenausnutzung
  • höchste Kultur- und Produktesicherheit, sehr geringes Kulturrisiko
  • maximale Wertschöpfung, geringer Kapitalbedarf, geringe Kapitalbindung
  • Einkaufserlebnis für den Kunden, gute Präsentationsmöglichkeiten
  • Schweizer Produkt, Floriance/Plantiance-Label
  • Markenartikel

Lassen auch Sie sich von den Vorteilen von CASE®-Tulpen überzeugen und bieten Sie Ihren Kunden wirklich frische Schnitttulpen aus eigener Produktion an!

Markenregistrierung „CASE“ und „Spidy“

Erscheinungsdatum: September 2000

Die Firma GREEN Pflanzenhandel GmbH, Zürich, ist als der neue Eigentümer der Marken „CASE“ und „Spidy“ im Markenregister des Eidgenössischen Instituts für Geistiges Eigentum aufgenommen worden. Diese beiden Marken dürfen im Gartenbau und in verwandten Branchen nur durch die Firma GREEN Pflanzenhandel GmbH, Zürich, oder mit deren ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung verwendet werden.

Unter der Marke CASE-Tulpen werden speziell präparierte Kistentulpen den Schweizer Gärtnereien und Gartencenter angeboten. CASE-Tulpen bieten den Vorteil, eigene Schnitttulpen über mehrere Wochen in bester Qualität einfach und ohne Risiko antreiben zu können.

Die Marke Spidy steht für Blumenjungpflanzen in einem modernen, rationell verarbeitbarem Jungpflanzensystem. Spidy-Jungpflanzen zeichnen sich durch eine einfache Handhabung, hohe Produktesicherheit und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aus.

Übernahme Verkauf Schweiz der Firma Bruno Nebelung, Everswinkel (D)

Erscheinungsdatum: Mai 2000

Die Firma GREEN Pflanzenhandel GmbH, Zürich, hat per sofort den Verkauf Schweiz von Blumenjungpflanzen der Firma Bruno Nebelung, Everswinkel (D) übernommen.

Die Firma Bruno Nebelung, Everswinkel (D) ist eine der führenden Firmen für Saatgut und Jungpflanzen in Deutschland. Seit 1997/98 produziert Nebelung im Vermehrungsbetrieb Fleuroplant Pflanzen GmbH, Senden (D), eigene Blumenjungpflanzen. Verschiedene Schweizer Gärtnereien konnten schon 1999 mit Blumenjungpflanzen aus dem Vermehrungsbetrieb Fleuroplant beliefert werden. Die Firma Bruno Nebelung, Everswinkel, ist Mitglied der Goldsmith Alliance und hat dadurch Zugriff auf verschiedene exklusive Neuzüchtungen. Weiter betreibt Nebelung eigene Züchtungen von Primeln und Violen.

Mit der Übernahme dieser weiteren Vertretung, kann die Firma GREEN Pflanzenhandel GmbH, Zürich, dem Schweizer Gartenbau ein sehr umfangreiches und modernes Sortiment an Blumenjungpflanzen anbieten.

Firmengründung GREEN Pflanzenhandel GmbH

Erscheinungsdatum: Januar 2000

Wie bekannt wurde, hat die Firma Richard Geissler AG, Zürich Ihre operative Tätigkeit per 31.12. 1999 eingestellt. Mehrere ehemalige Mitarbeiter der Firma Richard Geissler AG, Zürich haben zusammen die Firma GREEN Pflanzenhandel GmbH gegründet. Diese neue Firma wird praktisch alle Lieferanten und Aufträge von Blumenjungpflanzen, Blumenzwiebeln und Stauden per sofort übernehmen.

Folgende Personen sind an der Firma GREEN Pflanzenhandel GmbH, Zürich direkt beteiligt:

  • Patrik Schlüssel, Geschäftsführung, Ein- und Verkauf
  • Beat Lötscher, Geschäftsführung, Ein- und Verkauf
  • Hannes Müller, Verkauf Deutschschweiz
  • Jean-Marc Estier, Verkauf Westschweiz

Die neue Firma GREEN Pflanzenhandel GmbH, Zürich, wird sich vollständig auf den Handel mit Blumenjungpflanzen, Blumenzwiebeln und Stauden spezialisieren. Durch diese Konzentration auf ausgesuchte Produkte kann das Jungunternehmen den Kunden mehr aktuelle Informationen und einen allgemein besseren Service anbieten. Die gut eingeführten und bekannten Lieferanten bilden zusammen ein vollständiges, bewährtes Sortiment. Mit der Firma GREEN Pflanzenhandel GmbH, Zürich stehen den Kunden auch zukünftig die bekannten Produkte und kompetenten Ansprechpartner zur Verfügung.

Die folgenden Lieferanten werden ab dem 1.1.2000 neu durch die Firma GREEN Pflanzenhandel GmbH, Zürich vertreten:

  • Dümmen GmbH & Co.KG, Rheinberg (D) Red Fox Geranien, Impatiens NG, Petunien, Begonien
  • Fides Straathof Export, Nieuwe Wetering (NL) Schnitt- und Topfchrysanthemen, Yoder Garden Mums
  • Vegmo Plant B.V., Rijsenhout (NL) Schnittblumen-Jungpflanzen
  • V. de Groot, Noordwijkerhout (NL) Stauden
  • Warmerdam – De Veentjes, De Zilk (NL) Blumenzwiebeln, Stauden
  • Resteya, Azienda Agricola di Polesel G. Franca, Gaiarine (I) Sommerflor und Herbstflor, Primeln
  • G. Aartsen B.V., Harderwijk (NL) Sommerflor Stecklinge Gediflora, Oostnieuwkerke (B) Topfchrysanthemen

Mit dem Jungunternehmen GREEN Pflanzenhandel GmbH, Zürich steht den Schweizer Gärtnern ein neuer, leistungsfähiger und kompetenter Partner für Blumenjungpflanzen, Blumenzwiebeln und Stauden zur Verfügung.